Dr. Gisela Hack-Molitor

Dr. Gisela Hack-Molitor
Telefon +49 7144 982425
info@hamol.de

Text- und Literaturbüro am Cottaplatz
Hauffstraße 7
71672 Marbach am Neckar

Vita

Studium der Anglistik, Germanistik, Slawistik, Osteuropäischen Geschichte in Bonn und Heidelberg. Promotion in Heidelberg über ein interdisziplinäres kultur- und wissenschaftshistorisches Thema (1999; DFG-Stipendium).

Tätigkeiten als Freie in den Bereichen Journalismus (Redaktion für Tageszeitung), wissenschaftliche Museumsarbeit, Verlagsagentur.

Seit 1999 freiberuflich tätig als Lektorin, Autorin, Buchproduzentin, Wissenschaftlerin. Im Text- und Literaturbüro am Cottaplatz seit 2005.

Dozentin von Workshops / Seminaren (Lektorat; soz. Absicherung für Freiberufler).
Seit 2011 Lehrbeauftragte Univ. Frankfurt, Inst. f. Medizin- und Ethikgeschichte.
2002/03 Lehrbeauftr. FH Würzburg, Lit.- und Kulturgeschichte

Sprachen: Englisch, Russisch, Spanisch, Französisch, Schwedisch, Latein

Technik: Microsoft Office, Adobe Acrobat Professional, PDFKorrektor

Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V.  VFLL
(fünf Jahre VFLL-Vorstandsmitglied)

Ehrenamtliche Tätigkeiten:
Beiratsmitglied der Künstlersozialkasse (KSK) seit 2009 / Ständige Beratungstätigkeit für den Berufsverband VFLL zum Thema KSK.
Mentorin der BücherFrauen e.V. (2008/09, 2010/11, 2012/13)

Wirtschaft / Institutionen

Ich schreibe Flyer, Broschüren, Website- und Imagetexte od. auch ganze Unternehmensbiografien.

Ich lektoriere Ihre Geschäftsberichte und andere Digital- od. Print-Publikationen.

Alles nach Absprache und entsprechend Ihren Vorgaben / Ihrem CI-Konzept.

Eine Auswahl meiner Kunden:

Unternehmen:

  • Kombiverkehr GmbH u. Co KG, Frankfurt/M.
    (Lektorat Geschäftsberichte, div. Publikationen)
  • ProCredit Holding Frankfurt
    (Lektorat Websitetexte, div. Publikationen)
  • ProCredit Bank Deutschland
    (Lektorat Geschäftsberichte ab 2013, Websitetexte, div. Publikationen)
  • IPC Internationale Projekt Consult GmbH
  • GfK Nürnberg
    (Lektorat Geschäftsberichte, div. Publikationen)
  • WBS Stuttgart
    (Lektorat div. Publikationen)
  • CASA REHA Holding GmbH, Oberursel
    (Texterstellen Ratgeber Pflege unter http://www.casa-reha.de u. div. Flyer)
  • Contipark Parkgaragengesellschaft mbH, Berlin
    (Lektorat Unternehmensbroschüre, Websitetexte, Pressemeldungen)
  • Boehringer Ingelheim Pharma KG
  • Körperwelten Heidelberg
    (Lektorat Katalog)
  • Scheufele Kommunikationsagentur GmbH, Frankfurt
    (Lektorat für div. Werbekunden)

Verbände, Institutionen, Hochschulen:

  • BVM Bundesverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V.
    (seit 2008 Lektorat von BVM inbrief, BVM-Kongressprogrammen, div. Publikationen)
  • Caritas Stuttgart
  • Goethe Universität Frankfurt
    (Recherche, Schreiben s. Veröffentlichungen)
  • Universität Hohenheim
    (Lektorat Jahresberichte)
  • Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen
    (Lektorat Jahresbericht 2015)
  • Kulturgemeinschaft Stuttgart
lektorieren / redigieren

Ich lektoriere Texte (fast) aller Art: Sach- und Fachbücher, Nachschlagewerke, wissenschaftliche Publikationen, Websitetexte, Broschüren und Flyer.

Meine Kunden sind Verlage, Unternehmen, Agenturen, Institutionen, Privatpersonen.

Referenzen (Auswahl):

Kunst, Kultur

  • Markus Merkle, Unit. Wasmuth Verlag: Tübingen, Berlin 2017 (Lektorat, Übersetzung aus dem Englischen)
  • Michaela A. Fischer, Ausgewählte Werke 2008-2016. Neuer Kunstverlag: Stuttgart 2016 (Texterstellung, Lektorat, Projektmanagement)
  • Julie Haward, Subliminal. Wien: Schleebrügge.editor 2014 (Werkkatalog dt.-engl., Redaktion/Lektorat)
  • Böttinger Marmor. Sammlung Fritz Genkinger. Verlag Regionalkultur 2013 (Lektorat)
  • Das Godescalc-Evangelistar. Eine Prachthandschrift für Karl den Großen. Hg. von Fabrizio Crivello. Gütersloh/München: Faksimile Verlag / wissenmedia in der inmedia ONE] GmbH 2011 (Übersetzungslektorat der Beiträge von Fabrizio Crivello und Charlotte Denoel)
  • Judith Huemer (Hg.), Wien, Herbst 2009 im Sommer 2010. Publikation der Projektkooperation zwischen KunststudentInnen der Akademie der Bildenden Künste Wien, Art in Practice und Kunst im öffentlichen Raum (KÖR). Wien 2010
  • Juan Cole, Die Schlacht bei den Pyramiden. Napoleon erobert den Orient. Stuttgart: Theiss 2010 (Übersetzungslektorat)
  • Fac simile – mach es ähnlich. Alte Kunst in neuem Glanz. München / Gütersloh: Faksimile Verlag in der wissenmedia GmbH 2010
  • Sakramentar Heinrichs II. Handschrift Clm 4456 der Bayerischen Staatsbibliothek, München. Kommentarband mit Beiträgen von Rolf Griebel, Brigitte Gullath, Martina Pippal, Erich Renhart, Stefan Weinfurter. Gütersloh/München: Faksimile Verlag in der wissenmedia GmbH 2010
  • Judith Huemer, Goldstück. Leporello zur Ausstellung Linz 2010
  • Judith Huemer, Selected Works 1998–2008. Wien 2009 (Werkkatalog dt.-engl.)
  • Alexander Emmerich, Geschichte der USA. Stuttgart: Theiss 2008 (Lektorat)
  • Kay Peter Jankrift, Artus ohne Tafelrunde. Herrscher des Mittelalters – Legenden und Wahrheit. 2 Audio CDs. Stuttgart: Theiss 2008 (Hörbuch-Redaktion)
  • Julie Hayward, home sweet home. Wien 2007 (Ausstellungskatalog Engl.-Dt.)
  • Julie Hayward, Skulpturen und Zeichnungen – Sculptures and Drawings. Wien 2005 (Ausstellungskatalog)
  • Judy Fox, Skulpturen – Sculptures 1990–2005. Hg v. Barbara Wally. Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst, Salzburg. Salzburg 2005 (Ausstellungskatalog)

Nachschlagen und Lernen

  • Brockhaus Scolaris: Navi Deutsch Grammatik 5.-10. Klasse, Gütersloh/München: F.A. Brockhaus/wissenmedia 2012 (Produktion, Autorschaft / Lektorat)
  • Brockhaus Scolaris: Navi Englisch Grammatik 5.-10. Klasse, Gütersloh/München: F.A. Brockhaus/wissenmedia 2012 (Produktion, Autorschaft / Lektorat)
  • Zipp und Zu. 25 Erfindungen, die unser Leben wirklich veränderten. Stuttgart: Theiss 2008 (Hörbuch-Redaktion)
  • WAHRIG Zeichensetzung klipp & klar. Funktion und Gebrauch der Satzzeichen verständlich erklärt. Verfasst von Renate Baudusch, völlig neu bearbeitet und erweitert von Ulrich Adolphs und Gisela Hack-Molitor. Gütersloh/München: Wissen Media 2000 u.a.
  • TANGRAM – Deutsch als Fremdsprache. Ismaning: Max Hueber 2000
    – Arbeitsbuch Spanisch / Libro de ejercícíos 1;
    – Arbeitsbuch Englisch / Workbook 1;
    – Arbeitsbuch Italienisch / Quaderno di esercizi 2.
    (Redaktion fremdsprachlicher Lektionen)

Belletristik und Sachbuch:

  • Joanne Fedler, Wovon wir sprechen. Roman. Übersetzung aus dem Englischen von Susanne Dahmann. München: Droemer 2017 (Redaktion)
  • Matthew Bennett u.a. (Hg.), Kriege im Mittelalter. Schlachten – Waffen – Taktik. Stuttgart: Theiss 2009 (Indexerstellung)
  • Chr. Söhl, Der Mensch; H. Schilder, Die Welt; A. Rosenholm, Adelsfamilien und Schlösser. Tchibo 2008 (jeweils Indexerstellung)
  • Harriet Rubin, Die Mona-Lisa-Strategie. Weiblich, mächtig, magisch. Deutsch von Susanne Dahmann. München: Knaur 2008 (Übersetzungslektorat)
  • Frank E. Stockmann / Jürgen Speh, Von Neverland nach Tonga. Der erste Schritt vom Herzenswunsch zum Ziel. Reutlingen: Red Sales Curry 2008
  • Zipp und Zu. 25 Erfindungen, die unser Leben wirklich veränderten. Stuttgart: Theiss 2008 (Hörbuch-Redaktion)
  • Marina Nemat, Ich bitte nicht um mein Leben. Eine junge Christin entflieht dem iranischen Terrorregime. Deutsch von Holger Fock und Sabine Müller. Augsburg: Weltbild 2007
  • Ralf Gréus, Die Gordische Lüge. Mittelsdorf: Womo 2007
  • Kay Hooper, Kalte Angst. Deutsch von Susanne Aeckerle. Augsburg: Weltbild 2007 (Übersetzungslektorat)
  • Khady, Die Tränen der Töchter. Eine afrikanische Frau bricht ihr Schweigen. Deutsch von Mechtild Russell. Augsburg: Weltbild 2006 (Glossar)
  • Gillian Bradshaw, Der Sohn der Kleopatra. Deutsch von Katharina Volk. Augsburg: Weltbild 2006 (Übersetzungslektorat)
  • Jo Beverly, Nächtliche Geheimnisse. Deutsch von Johanna Lauris; dies., Teuflische Leidenschaft. Deutsch von Christa Hohendahl. Augsburg: Weltbild 2006 (Übersetzungslektorat)
  • M. M. Kaye, Tod auf den Andamanen. Deutsch von Marie Henriksen. Augsburg: Weltbild 2005 (Übersetzungslektorat)
  • Markus Fischer, Praxishandbuch Multiple Sklerose. Much: Verlag ME 2004 (Lektorat)
  • Parkinson – Was tun? Informationen, Tipps und Adressen für Patienten und Angehörige. Much: Verlag ME 2003 (Schreiben, Redaktion)

 

 

Texte verfassen

Ich schreibe für Sie Texte. Sie sagen mir, was Sie wünschen und wer Ihre Zielgruppe ist. Dann besprechen wir alles Weitere.

Eine Auswahl meiner Schreibprojekte:

Kunst/Kultur

  • Michaela A. Fischer, Skulpturen. Neuer Kunstverlag Stuttgart (Texterstellung, Projektleitung. Katalog erscheint Okt. 2016)
  • Ingeborg Schneiberg, Gisela Hack-Molitor, Achtung ansteckend! 30 Jahre Theater am Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach am Neckar. Marbach a.N. 2014 (Projektleitung und Produktion; Konzeption und Texterstellung mit I. Schneiberg)
  • „Tableaux vivants in Wachs“. In: Marlis Albrecht, Menschen wachsen (Haupttext im Kunstkatalog dt., engl., frz.). Horb am Neckar: Andreas Hackenberg 2012 , 2. Aufl. 2013
  • Div. Veröffentlichungen in der Zeitung „Kultur“ der Kulturgemeinschaft Stuttgart
  • „Vom Denken ins Licht. Das Literaturmuseum der Moderne in Marbach“. In: Schönes Schwaben 6/2006, S. 26-29

Nachschlagewerke

  • Bertelsmann Wörterbuch der deutschen Sprache. Gütersloh/München: Wissen Media 2004 (Produzentin und Autorin: Neueinträge ins Wörterbuch)
  • Brockhaus Scolaris: Navi Deutsch Grammatik 5.-10. Klasse, Gütersloh/München: F.A. Brockhaus/wissenmedia 2012
    (Produzentin und Autorin)
  • Brockhaus Scolaris: Navi Englisch Grammatik 5.-10. Klasse, Gütersloh/München: F.A. Brockhaus/wissenmedia 2012
    (Produzentin und Autorin)

Websitetexte

  • „Ratgeber Pflege“ für CASA REHA Holding GmbH, Oberursel
    (http://www.casa-reha.de) und div. Flyer
  • weitere Kunden s. meine Referenzen unter Wirtschaft und Institutionen

Wissenschaft

  • Udo Benzenhöfer, Gisela Hack-Molitor, Zur Emigration des Neurologen Kurt Goldstein. Ulm: Klemm & Oelschläger 2017 (= Frankfurter Studien zur Geschichte und Ethik der Medizin, Neue Folge, Band 5)
  • Gisela Hack-Molitor, u. Mitarbeit v. Udo Benzenhöfer, Die Ehrenpromotion des Verlegers Bruno Hauff in Frankfurt am Main zum Dr. med. im Jahr 1931 und die von Willi Geiger gezeichneten Tischkarten zum Doktorschmaus. Münster: Kontur-Verlag 2014 (= Frankfurter Studien zur Geschichte und Ethik der Medizin, Neue Folge, Bd. 2)
  • Mitarbeit an: „Chronik der Frankfurter Universitätsmedizin 1980 bis 2014“ (verf. U. Benzenhöfer), in: Udo Benzenhöfer, Die Universitätsmedizin in Frankfurt am Main von 1914 bis 2014. Münster: Kontur-Verlag 2014, S. 234-264
  • Udo Benzenhöfer, Gisela Hack-Molitor, „Zur Frankfurter Zeit des Anatomen und Pazifisten Hans Bluntschli“. In: Udo Benzenhöfer (Hg.), Ehrlich, Edinger, Goldstein et. al.: Erinnerungswürdige Frankfurter Universitätsmediziner. Münster/Ulm: Klemm + Oelschläger 2012, S. 83-108
  • „Die medizinische Fakultät der Universität Frankfurt am Main in der Zeit der Weimarer Republik im Spiegel der Sitzungsberichte“. In: Udo Benzenhöfer (Hg.), Die Medizinische Fakultät der Universität Frankfurt am Main im Spiegel der Sitzungsberichte (1914-1941). Münster/Ulm: Klemm + Oelschläger 2011, S. 53-84
  • Udo Benzenhöfer, Gisela Hack-Molitor, Luis Kutner and the development of the advance directive (living will). Wetzlar: GWAB-Verlag 2009 (= Frankfurter Studien zur Geschichte und Ehtik der Medizin Bd. 3)
  • Udo Benzenhöfer, Gisela Hack-Molitor, „Die Rolle von Luis Kutner bei der Entwicklung der Patientenverfügung“. In: Hessisches Ärzteblatt 6/2009, S. 411-413
  • Johannes Atta, Gisela Hack-Molitor, Christine Pfaff, Udo Benzenhöfer, „Bemerkungen zur Entstehung der Schrift über Freiheit und Unfreiheit in der Krankheit von Alexander Mitscherlich“. In: Udo Benzenhöfer (Hg.), Studien zur Geschichte und Ehtik der Medizin mit Schwerpunkt Frankfurt am Main. Wetzlar: GWAB-Verlag 2008, S. 42-58 (= Frankfurter Studien zur Geschichte und Ehtik der Medizin Bd. 1)
  • „Mystical Science: Christian Knorr von Rosenroth and Thomas Browne’s ‘Vulgar Errors’“. Vortrag am 6.07.2002 im Rahmen der Internationalen Konferenz „Renaissance Go-Betweens. Cultural Exchange in Early Moderne Europe”, Universität München
  • „On Tiptoe in Heaven“. Mystik und Reform im Werk von Sir Thomas Browne (1605–1682). Anglistische Forschungen, Bd. 295. Heidelberg: Universitätsverlag C. Winter 2001 (Dissertation 1999)
  • „‘Walls of Flesh’. Körper und Anatomie bei Sir Thomas Browne (1605–1682)“. In: Norbert Stefenelli (Hg.), Körper ohne Leben. Begegnung und Umgang mit Toten. Wien: Böhlau 1998, S. 678–686
übersetzen

Ich übersetze Sachtexte aus dem Englischen und Russischen ins Deutsche. Gerne bin ich Ihnen behilflich, wenn Sie Übersetzungen aus anderen Sprachen benötigen.

Aus dem Englischen:

  • Sarah Rogers Morris, The Stream of Things / Der Fluss der Dinge. In: Markus Merkle, Unit. Wasmuth Verlag: Tübingen, Berlin 2017
  • Elizabeth Lowell, Goldrausch in Las Vegas. Augsburg: Weltbild 2008
  • Judy Fox, Skulpturen – Sculptures 1990–2005. Hg. v. Barbara Wally. Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst, Salzburg. Salzburg 2005 (Teilübersetzung)

Aus dem Russischen:

  • Wissenschaftlicher Kommentarband zum Faksimile von: Moskauer Stundenbuch. Französisches Stundenbuch aus dem 15. Jahrhundert aus der Sammlung der Russischen Staatsbibliothek Moskau. Gütersloh/München: Wissen Media 2007

Aus dem Schwedischen:

  • Apps für Vorschul- und Grundschulkinder: Buchstabieren mit Brockhaus, Rechnen mit Brockhaus, Zählen mit Brockhaus, Puzzeln mit Brockhaus. NE GmbH 2016
Buch- und Digitalprojekte betreuen

Für Verlage, Unternehmen oder Privatpersonen betreue und realisiere ich Buchprojekte und digitale Medien.

Ich übernehme das Projektmanagement komplett oder in Teilen und setze mit Kooperationspartnern alle notwendigen Arbeitsschritte um.

Dazu gehören, je nach Absprache: inhaltliche Konzeption, Kostenplanung, Texterstellung, fremdsprachliche Bearbeitung, Übersetzung, Gestaltung/Layout, Bildbearbeitung, Satz & Druck oder elektronische Publikation, etc.

Kunst und Kultur (Auswahl)

  • Michaela A. Fischer, Ausgewählte Werke 2008-2016. Neuer Kunstverlag: Stuttgart 2016 (Projektleitung, Texterstellung, Redaktion)
  • Ingeborg Schneiberg, Gisela Hack-Molitor: Achtung ansteckend! 30 Jahre Theater am Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach am Neckar. Marbach a.N. 2014 (Projektleitung und Produktion; Konzeption und Texterstellung mit I. Schneiberg)

Nachschlagen und Lernen (Auswahl)

  • Brockhaus Scolaris: Navi Deutsch Grammatik 5.-10. Klasse, Gütersloh/München: F.A. Brockhaus/wissenmedia 2012
    (Produzentin und Autorin)
  • Brockhaus Scolaris: Navi Englisch Grammatik 5.-10. Klasse, Gütersloh/München: F.A. Brockhaus/wissenmedia 2012
    (Produzentin und Autorin)
  • Brockhaus Scolaris: Navi Mathe Formelsammlung 5.-10. Klasse, Gütersloh/München: F.A. Brockhaus/wissenmedia 2012
    (Produzentin und Redakteurin)
    als E-Book erschienen 2013
  • Bertelsmann Wörterbuch der deutschen Sprache. Gütersloh/München: Wissen Media 2004 (Produzentin und Autorin: Neueinträge ins Wörterbuch)
Kulturprojekte realisieren

Planen Sie eine Veranstaltung oder ein Projekt rund um Kunst / Kultur / Wissenschaft? Sprechen Sie mich gerne an.

AKTUELL:

Schillerjahr 2009:

  • Schillerjahr 2009: Konzeption und Durchführung der literarischen Veranstaltungen der Stadt Marbach. In Zusammenarbeit mit der Stadt Marbach am Neckar
    (2009, Gemeinschaftsprojekt des Literaturbüros, mit Susanne Dahmann und Andrea Hahn)

Projekte

Markus Merkle. Kunstkatalog Jan. 2017

Der Künstler Markus Merkle gewann mit seinen Rauminstallationen und Zeichnungen 2016 den Hannes Burgdorf Preis. Es blieb nur ein halbes Jahr, um für die Einzelausstellung im Galerieverein Leonberg einen Katalog zu produzieren. Hier war ich bei der Verlagssuche aktiv und habe Texte aus dem Englischen übersetzt und das komplette Lektorat gemacht. Pünktlich zur Vernissage am 22. Januar 2017 lag der Katalog vor.

Markus Merkle, Unit. Wasmuth Verlag: Tübingen, Berlin 2017

Michaela A. Fischer. Kunstkatalog Nov. 2016

Zur Kunst zieht es mich immer wieder. Von der Bildhauerin Michaela A. Fischer erhielt ich den Auftrag, einen Kunstkatalog zu produzieren und den Text über ihre Werke zu schreiben. Dabei habe ich viel gelernt, zum Beispiel, wie Bronzeplastiken entstehen und was in der Kunstgießerei passiert. Über einen langen Zeitraum habe ich mich in ihre Werke vertieft, Ausstellungen und ein Bildhauersymposium der Künstlerin besucht, intensiv mit der Künstlerin gesprochen.

Als Text und Gesamtkonzeption standen, habe ich Kostenvoranschläge bei mehreren Kunstverlagen eingeholt. Im November 2016 ist das Werk erschienen, passend zur Museumsausstellung im Kleihues Bau in Kornwestheim (7. Okt. 2016 – 5. Febr. 2017).

Michaela A. Fischer, Ausgewählte Werke 2008–2016. Neuer Kunstverlag: Stuttgart 2016

Lehrbücher und Nachschlagewerke für Brockhaus, Wahrig und Co.

Hier ist Genauigkeit gefragt. Seit Beginn meiner selbstständigen Lektoratstätigkeit bin ich immer wieder mit Lehrbüchern und Nachschlagewerken befasst. Hier arbeite ich in unterschiedlicher Funktion, nicht nur als Redakteurin und Lektorin. Ich war zum Beispiel Koautorin einer Deutsch- und einer Englisch-Grammatik und habe Tausende Neueinträge für ein Deutsch-Wörterbuch verfasst. Auch die Projektleitung habe ich mehrfach übernommen und Bücher als Subunternehmerin produziert.

In diesem Bereich ist mehr Kreativität gefordert als vermutet: Für den Wahrig Zeichensetzung klipp & klar zum Beispiel habe ich Hunderte von Beispielsätzen formuliert. Bei den Brockhaus Navi Grammatiken für Sekundarstufe I ging es neben der inhaltlichen Konzeption auch um die grafische Anordnung der verschiedenen Elemente (Kästen, Leitfragen, Praxistipps etc.). Knifflig waren Konzeption und grafische Darstellung eines lesbaren Satzes für den Buchdeckel, an dem sich sämtliche Wortarten und Satzglieder darstellen lassen.

Verfassen (populär-)wissenschaftlicher Texte

Für verschiedene Auftraggeber erstelle ich wissenschaftliche oder populärwissenschaftliche Texte und recherchiere dafür in Archiven und Bibliotheken – im Literaturarchiv in Marbach ebenso wie an anderen Orten im In- und Ausland.

Jüngste Publikation: Udo Benzenhöfer, Gisela Hack-Molitor: Zur Emigration des Neurologen Kurt Goldstein. Ulm 2017 (= Frankfurter Studien zur Geschichte und Ethik der Medizin, NF Bd. 5)